Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Betr. alle Kevins, Kadischas, Chantalles, Anuks, Cedriks etc
#21
pms :?

bitte bei gelegenheit mal wieder zurück zum thema anstatt sich hier vollzupflaumen. ansonsten mach ich den thread dann zu.
it´s ok if you disagree with me - i can´t force you to be right
#22
tut das eigentlich not, sich "öffentlich" die pest an den hals zu wünschen?
~~~ tHe TrUtH iS oUt ThErE ~~~

guter Musikgeschmack ist durch nichts zu ersetzen:
[Bild: nomoresecrets.gif]
#23
Hurra! Flamewar! Ich fühl mich hier fast wie im Heise Forum! *rumtroll*

@Schlaubi: am besten alle offtopic-Beiträge kommentarlos löschen, damit wir wieder normal weiterdiskutieren können ... um was gings hier eigentlich? ;-)
Millionen Bücher blieben Von den Menschen früh´rer Zeiten
Hätten sie nichts aufgeschrieben, könnt ihr Geist uns nicht begleiten.
Und verdammt zu Ignoranten müssten wir durchs Leben schreiten.
Alle Bücher sind Garanten für den Fortschritt und die menschliche Kultur.
#24
DukePyrolator schrieb:um was gings hier eigentlich? ;-)

Um Chantallismus bzw. Kevinismus Smile
#25
Ein Bekannter bekommt diese oder nächste Woche Nachwuchs - der Name steht schon fest.

"Kiara Arwen Viktoria"

Kiara = Der Name stammt von dem lateinischen Wort clarus und bedeutet übertragen etwa die „Leuchtende“, „Helle“ oder auch „Berühmte“.
Arwen = (Sindarin: königliche Maid bzw. Edelfrau) (aus Herr der Ringe)
Viktoria = (von latein.: victoria = "Sieg")

:-)
Millionen Bücher blieben Von den Menschen früh´rer Zeiten
Hätten sie nichts aufgeschrieben, könnt ihr Geist uns nicht begleiten.
Und verdammt zu Ignoranten müssten wir durchs Leben schreiten.
Alle Bücher sind Garanten für den Fortschritt und die menschliche Kultur.
#26
Kiara heißen momentan viel zu viele Kinder.
Arwen klingt so als würde es dagegen auch was von ratiopharm geben.
Und Viktoria... da wird das Kind unter Garantie gehänselt. Wie ruft man es? Vicki. Fickkkiiiiiiiiiiii... Ficktoria... nee nee.
#27
Bei Kiara muß ich immer an "Schlauchboot" denken! :roll: Naja und bei Viktoria an die Beckham *schauder*
Arwen geht ja mal noch, aber da ist halt HdR wirklich sehr naheliegend.

... aber das müssen die Eltern wissen, mit was sie ihr Kind für´s Leben "strafen"! :king: :oops:
[Bild: sysp-140053.jpg][Bild: signature.img?t=1&uid=11987&iehack=.jpg]
                                  ... don't eat yellow snow!
#28
WilliamTC schrieb:Arwen geht ja mal noch, aber da ist halt HdR wirklich sehr naheliegend.

Na wie wärs denn mit Frodo, Legolas oder Gollum. Ist denn sowas überhaupt erlaubt als realer Name...
#29
Bei den Amis bestimmt. :ks
#30
Ich hab noch an außergewöhnlichen Namen
- Arian Jaspar und
- Alicia Mae
im Angebot.

Blöd finde ich Ami-Namen wenn man einen so richtig deutschen Nachnamen hat - z.B. Justin Rohrdrommel, so heißt das Kind meiner Ex-Trainerin :ks

Viva-Luna, Sim-Seymor und Kaddischa (oder auch mit einem d) finde ich auch schon ziemlich abgespaced...

Namen sind aber ja doch immer Geschmacksache. :wink:
#31
Daemia schrieb:... Namen sind aber ja doch immer Geschmacksache. :wink:
Wie wahr .... manchmal "leider"! :roll:


Zitat:Ungewöhnliche Namen zulässig
Das letzte Wort in Sachen Namen haben in Deutschland immer die Standesämter, wenn es um die Zulassung ungewöhnlicher Namen geht. 1999 bewiesen sie Mut zu Neuerungen und nahmen nach Aussagen der GfdS, der Gesellschaft für deutsche Sprache, ohne mit der Wimper zu zucken folgende Namen in ihre Bücher auf: Leonardo da Vinci Franz, Pepsi-Carola, Pumuckl, Rapunzel, Rasputin, Winnetou, Gneisenauette, Blücherine, Katzbachine, Napoleon, Waterloo und sogar Winzbraut.
Aber einige der Vornamen, die Eltern ihren Kindern antun wollten, wurden trotz aller Innovationsbereitschaft abgelehnt. Darunter Agfa, Lenin, McDonald, Ogino, Pillula, Störenfried, Sputnik, Omo, Schnucki, Grammophon, Atomfried, Schroeder und Bierstübl.
Confusedhock:

<!-- m --><a class="postlink" href="http://www.unmoralische.de/namen/news.htm">http://www.unmoralische.de/namen/news.htm</a><!-- m --> Ist zwar etwas älter, aber hier sind noch andere "nette" Berichte zum Schmunzeln. :wink:
[Bild: sysp-140053.jpg][Bild: signature.img?t=1&uid=11987&iehack=.jpg]
                                  ... don't eat yellow snow!
#32
:roll:
#33
Also mal ein paar Infos von jemandem, der täglich entscheidet ob Namen gehen oder nicht.

Prinzipiell gilt, dass des Menschen Wille sein Himmelreich ist. Wenn also Eltern Namen für Ihre Kinder aussuchen, so gilt das und wird nicht in Frage gestellt. Einzige Einschränkung: Das Kindeswohl ist durch den Namen gefährdet. Dies muss aber schon recht krass sein. Gabs bei mir anfangs zwar, wurde aber immer durch die Aufsicht durchgewunken (von daher interveniere ich auch kaum noch und beurkunde munter durch).
Es gab öfter Fälle wo ich mir die Eltern vorgeladen habe und Ihnen empfohlen habe, den oder die Namen zu überdenken. Zu 90% haben die es dann auch getan. Wenn nicht so lass ich mir von den Eltern unterschreiben, dass ich sie darauf hingewiesen habe, dass es keine allgemein gültigen Namen sind und sie dementsprechend beraten wurden. Des Weiteren nehmen die Eltern sämtliche Konsquenzen bis hin zu einer kostenpflichtigen öffentlich-rechtlichen Namensänderung auf sich. Fertig und dann bekommen sie ihren Willen. Warum auch nicht. Sie haben die Sorge und das Namensbestimmungsrecht. Wer ist der Staat, dass er sich da einmischen soll???

Des Weiteren haben sogenannte "Unterschichtennamen" mittlerweile fast augedient. Kann mich nicht erinnern mal in diesem Jahr auch nur einen Kevin eine Chantal oder eine Kadisha beurkundet zu haben (was nicht heisst, das keine derartigen Namen oder Kombinationen mehr gewollt werden, die Zielgruppe ist jedoch zu 99% die uns bekannte). Das Kind kann ja nix dafür, aber die Eltern stigmatisieren es damit. Manchmal sollten die Eltern ihre Vorlieben zu Gunsten des Kindes wirklich überdenken.

just my 2 Cents.

Cap
Es gibt auf der Welt 2 Arten von Menschen:
1. Die, die mich kennen und
2. die, die mich können!


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste