Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Die Maut hat auch ihr gutes
#1
Ich war heute in Stuttgart und um da hin zu kommen muss ich über die A5 und die A8.
Und was soll ich sagen: Jeweils hin und zurück in jeweils unter einer Stunde.
Insbesondere auf der A5, auf der sich bis 31.12. auf der rechten Spur Lkw an Lkw drängte ist fast nix mehr zu sehen.
Die fahren nun über die mautfreie A4 in Frankreich.
Lockeres fahren wie Sonntags. Big Grin
Holger
Stil ist nicht das Ende des Besens.
Antworten
#2
Hey, super! Das ist ne strecke die ich auch öfters mal fahre wenn ich quer durch deutschland fahren muss und gerade die A8 ist immer die hölle gewesen Wink
Antworten
#3
super ökologische entwicklung, verkehr von einer straße auf ne andere straße verdrängen Big Grin
btw. Howit wenn die PKW-Maut kommt biste vllt. noch schneller weil dann auch weniger PKW´s zu überholen sind
in diesem sinne: erst wenn die letzte tankstelle geschlossen ist werdet ihr merken dass greenpeace nachts kein bier verkauft Big Grin
it´s ok if you disagree with me - i can´t force you to be right
Antworten
#4
Die Maut greift sich, ähnlich wie HartzIV eh nur die falschen.
400000 deutsche LKW tummeln sich auf unseren Strassen...und genau so viele ausländische.
Die dt zahlen ihre Steuer...die ausländischen nicht.
Eine Umlegung der Maut auf den Verbraucher ist verboten.
Wenn ich mir so überlege was damit an Arbeitsplätzen kaputt gemacht wird. :ks
Andererseits kapier ich bis heute nicht warum die badische Milch ins sächsiche gekarrt werden muss und dort gehts dann retour mit thüringer ins bayrische. (von dort dann in den Pott :ks)
Holger
Stil ist nicht das Ende des Besens.
Antworten
#5
Äh, wie kommst du denn auf die Idee, dass ausländische LKW keine Maut zahlen?

Zitat:Maut-Gestaltung

Die Höhe der LKW-Maut kann sich nur an den Wegekosten orientieren; externe Kosten wie Umwelt- oder Unfallkosten müssen unberücksichtigt bleiben. Das verlangt das geltende europäische Recht. Unabhängige wissenschaftliche Gutachter wurden mit der Berechnung der Wegekosten beauftragt und haben auf dieser Grundlage eine durchschnittliche Mauthöhe von 15 Cent/km ermittelt.

Das EG-Recht schränkt die Möglichkeiten zu einer umfassenderen Gestaltung der LKW-Maut auch in anderer Hinsicht ein. So können z.B. nur LKW mit einem Gesamtgewicht ab 12 t erfasst werden; außerdem kann die LKW-Maut nur auf Autobahnen (und unter bestimmten Voraussetzungen auf wenigen Bundesstraßen) eingeführt werden.

Die LKW-Maut erfasst sowohl in- und ausländische LKW. Somit werden erstmals auch ausländische Nutzer von Autobahnen einen substantiellen Wegekostenbeitrag leisten. Wettbewerbsverzerrungen zu Lasten der deutschen LKW werden dadurch reduziert.

Quelle: <a href='http://www.bmu.de/de/1024/js/verkehr/lkwmaut/' target='_blank'>http://www.bmu.de/de/1024/js/verkehr/lkwmaut/</a>

cu, WINNIE
[Bild: sigley.gif]
Real men prefer blue
Antworten
#6
Wie kommst Du darauf das ich die Maut meine?
Holger
Stil ist nicht das Ende des Besens.
Antworten
#7
Zitat:Die dt zahlen ihre Steuer...die ausländischen nicht.
Es ging um Steuer und nicht um die Maut...
Wer lesen kann ist klar im Vorteil :p
Antworten
#8
Da komm ich deswegen drauf, Howit, weil das Thema dieses Threads laut Überschrift die LKW-Maut ist. Und wenn du dann plötzlich aus heiterem Himmel irgendwas von irgendeiner Steuer erzählst die Deutsche zahlen und Ausländer angeblich nicht, dann denkt man halt spontan, dass du dich vielleicht nur unpräzise ausgedrückt hast und die Maut meinst, weil ja die finanzsteuertechnische Unterscheidung zwischen einer Abgabe und einer Steuer womöglich nicht jedem geläufig ist - ich zum Beispiel könnte ihn nicht wasserdicht erklären.

Und wenn ich dann noch so über die Steuern nachdenke, in denen es im Zusammenhang dieses Themas vielleicht gehen könnte, z.B. die Mineralölsteuer, dann müsste ich nochmal fragen: Wie kommst du auf die Idee, dass Ausländer die nicht zahlen?

Oder anders ausgedrückt: Man täte sich leichter wenn man wüsste, von was du überhaupt sprichst ;-)

cu, WINNIE
[Bild: sigley.gif]
Real men prefer blue
Antworten
#9
Zitat:z.B. die Mineralölsteuer, dann müsste ich nochmal fragen: Wie kommst du auf die Idee, dass Ausländer die nicht zahlen?
Weil die ihren 5-800 Litertank in woauchimmer vollmachen, durchfahren und fertig.
Holger
Stil ist nicht das Ende des Besens.
Antworten
#10
Howit schrieb:Weil die ihren 5-800 Litertank in woauchimmer vollmachen, durchfahren und fertig.
Ja, so wie die Deutschen halt auch ;-)

Jetzt weiß ich zwar immer noch nicht was du fünf Posts weiter oben für eine Steuer gemeint hast, aber ist ja vielleicht auch egal. Und nun halt ich mich an BlackFlys Hinweis von wegen Lesen können und sag: Außerdem kommt man mit nem 5 Liter-Tank eh nicht weit *g*
[Bild: sigley.gif]
Real men prefer blue
Antworten
#11
Da Du anscheinend unter Schock stehst und in Trauer bist unterlasse ich es mich mit Dir über Orthografie zu unterhalten. :p
Du weist genau was ich meine.
Holger
Stil ist nicht das Ende des Besens.
Antworten
#12
Klar weiß ich was du meinst, deswegen hatte ich ja auch quasi nen Smilie dahinter gesetzt, wenn auch nicht in bunt. Außerdem hat das mit Orthographie gar nix zu tun sondern mit <a href='http://de.wikipedia.org/wiki/Semantik' target='_blank'>Semantik</a> :p :huhu: :X (<-- bunt genug? *g*)

Gute Nacht, ich muss jetzt pennen, morgen besuch ich die Daisy in der Polizeiwache in Grünwald und da will ich gut aussehen ;-)
[Bild: sigley.gif]
Real men prefer blue
Antworten
#13
Semantik....was für ein tolles Wort in der Pisa gebeutelten Gemeinde. :p
Mir wurscht....viel Spass und besorg mir ne Locke von der Dölle. Meine Kater sind da sicher scharf drauf. Big Grin
Holger
Stil ist nicht das Ende des Besens.
Antworten
#14
Also mal zur Maut:
es wird mit wesentlich mehr als 800000 LKWs gerechnet.
Die Maut an sich ist gut, da es nun auch die Ausländischen Fahrer triftt. Deutsche LKW Fahrer mussten bis zur Kündigung des alten Vertrages einen Pauschalbetrag pro Jahr zahlen. Ob sie jetzt Kieskipper sind die die Autobahn nur über zwei Ausfahrten brauchten oder LKWs im Transeuropa Verkehr. Ausländische mussten nichts zahlen. Nun trifft es alle und auch noch Streckenabhängig. Ab 2006 wird die Maut noch flexibler sein, da dann auch innerhalb von 2 Wochen neue Strecken mit Maut belegt werden können. (Ohne dass die LKWs in die Werksstatt müssen). Also auch nichts mehr mit den netten Ausweichstrecken die jetzt evtl. genutzt werden. Zum anderen wird sich das mit den kurzzeitigen ausweichen auf die Landstrasse auch schnell wieder geben, da es den LKWfahrer einfach zuviel Zeit kostet. Und gerade in dem Gewerbe ist Zeit wertvoller wie "GELD".
Über die Mineralölsteuer lässt sich bei LKWs nichts machen, da gerade die Auslädischen mit vollen Doppeltanks kommen und dann durch fahren. Übrigens nicht alle deutschen LKWs können in Billigtankländern tanken. Aus diesem Grund wird es auch keine PKW-Maut geben. Hier kann ich wesentlich effektiver über die Benzinsteuer Kohle reinholen. Da brauche ich keine OBU für ca. 10000000 PKWs. Ich finde es gut das die Maut jetzt läuft, zum anderen denke ich dass es eher im Grenznahen Bereich Arbeitsplätze sichert, da konnten Unternehmer aus dem Ausland wesentlich billiger anbieten, da sie z.B. die Standartmaut nicht zahlen mussten etc.
Happerschosser Tanzflöhe Dritter der Deutschen Meisterschaft RKK 2010.
<!-- m --><a class="postlink" href="http://www.Happerschosser-Tanzfloehe.de">http://www.Happerschosser-Tanzfloehe.de</a><!-- m -->
Antworten


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste