Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
"Ex" ging fremd
#1
Hallo
ich habe heute erfahren, das mein Ex, damals war er wohl noch mit mir zusammen, eine andere Frau hatte und die auch noch ein Kind von ihm erwartete?
Vielleicht gabs das Thema schon aber ich muss das jetzt einfach mal so loswerden, irgenwie verstehe ich gerade gar nichts mehr.
An was für Männer gerate ich da immer nur?
Was mache ich falsch?
Vielleicht weiß ja jmd. eine Antwort dazu.
Antworten
#2
Schön malwieder von Dir zu lesen, auch wenn der Anlass natürlich nicht gerade toll ist...

Hmm, Partner (ich machs extra mal neutral) die fremdgehen, das ist so ein thema für sich. Ich kenne viele die das gemacht haben (manchmal ist es herausgekommen, manchmal nicht) konnte allerdings noch nie von jemanden eine Antwort bekommen wiso, was man sich dabei denkt usw. Einigen Tat es danach furchtbar leid, anderen wiederrum nicht.
Auffällig ist aber meiner meinung nach die unterschiedliche Sichtweise zwischen Männer und Frauen dabei, ich bin der meinung das es Männern "leichter" fällt die Partnerin zu betrügen als andersherum. Das mag einerseits daran liegen das Frauen "gefühlsmäsiger" an die Sache herangehen, vielleicht liegt das aber auch an der anatomie/psyche. Ich hab z.B. auch die theorie das es Männern leichter fällt weil Männer den anderen nicht "in sich aufnehmen", damit vielleicht die bindung Liebe/Sex nicht ganz so stark ist oder die "vertrauensbasis nicht so ausgeprägt sein muss um den Schritt zu machen.
Ich denke aber auch das es an unserer Gesellschaft liegt. Scheidungen sind alltäglich geworden, werte wie vertrauen, Liebe, Treue und auch die Familie verfallen immer mehr. Immer mehr versuchen sich selbst zu verwirklichen und scheien auch ncith davor zurück den Ellenbogen einzusetzen oder andere für den eigenen vorteil zu verletzen oder in die Pfanne zu hauen.
Ich weis jetzt nicht ob Dir das was hilft, oder ich meine Gedanken dazu richtig rüberbringe (-n kann)...

Naja und bei der Frage ob Du etwas falsch machst: Nein. Vorher kann das keiner wissen/ahnen. Ich weis auch von Frauen die Ihren Partner beschissen haben, von dennen hätte ich das niemals gedacht und andererseits kenne ich auch Männer die (anscheinend, aber ich glaube ihnen) Ihre Partnerin nicht betrogen haben obwohl eigentlich jeder sagt das ist ein potentieller kandidat und an gelegenheit hats auch nicht gefehlt.

Ich für meinen Teil glaube immernoch daran das für jeden ein Partner auf dieser Welt existiert, oder ist das nur die Hoffnung? Ich kann es nicht sagen, aber ich weiger mich zu akzeptieren das es nicht so ist und bin einfacher weiter auf der Suche nach dem richtigen Partner für mich auch wenn das vielleicht bedeutet das ich bis cih den Partner gefunden habe noch ein paar mal heftig auf die Schnauze fliegen werde. Aber ich will wegen der Angst davor nicht auf die Chance verzichten Wink
Antworten
#3
Ich hätte auch lieber etwas erfreulicheres geschrieben, aber mir kam das leider dazwischen.

Na, ich will nicht wissen, mit wem der noch alles fremd gegangen ist, er hatte ja genügend gelegenheiten, schließlich wohnen wir weit genug voneinander weg.

Komisch, dass man immer an so Arsch....... kommt, obwohl man zuerst meint, die wären anders.
Vor allem beschwerte der sich über meine Einstellung zum Leben, dabei brauch er sich nicht zu wundern, denn dank so Männern wie er einer ist, bin ich zu der Einstellung gekommen.

Mir heuchelte er vor, dass ich ihn ja so enttäuscht habe und er deswegen keine Beziehung mehr will.

Dabei hat er mit der rumgemacht und wohl jetzt wieder eine neue, aber er war ja so getroffen und lässt keine Frau mehr an ihn ran.
Wieso erzählt der nur so ein Scheiß, soll der doch mal ehrlich sein.

Ich glaub eich war einfach zu naiv und habe gedacht, mir passiert sowas nie!
Aber eins weiß ich genau, ich werde nicht mehr denken, dass jmd. der mann fürs leben ist, denn den gibt es wohl bei mir nicht.

Ich verstehe das gut, was du schreibst und kann es nachvoll ziehen.

Na ich meinte falsch machen in dem Sinne, dass ich immer so Männer abbekomme.

Warum kann man sich mit seinen Ex nicht freundschaftlich verstehen? Ich krieg immer Stress mit allen Ex- Freunden.
Gehts dir auch so mit deinen Ex- Freundinnen?

Ich weiß nicht, ich dacht auch immer, dass zwei Menschen füreinander bestimmt sind und die sich dann irgendwann begegnen, aber so langsam glaube ich da auch nicht mehr dran! Und vor allem, wo sind sie?
Na auf die Schnauze fliegen ist nicht immer schön, kommt darauf an. Ich will auf keinen Fall mehr so ein Sch.... mitmachen, dafür bin ich mir viel zu viel Wert, als mich jmd. wieder anzuvertrauen und so weiter. :ks
Antworten
#4
tut mir leid für dich aber ich sag's mal mit den worten von Mario Barth -> "Männer sind Schweine, Frauen aber auch"

und noch n toller spruch von wem weiss ich nichmehr ... "die hoffnung stirbt zuletzt"
~~~ tHe TrUtH iS oUt ThErE ~~~

guter Musikgeschmack ist durch nichts zu ersetzen:
[Bild: nomoresecrets.gif]
Antworten
#5
danke
ja der spruch ist gut, aba es gibt immer ausnahmen.
oder man soll die hoffnung nie aufgeben.
Antworten
#6
Naja, ich sag mal die Tour die er abgezogen hat ist wirklich das allerletzte. Ich vertrete die meinung das wenn ich Mist baue dann muss ich auch dazu stehen und nicht auch noch mit so ner Geschichte eins oben drauf setzen. Aber leider ist das nur meine persönliche meinung die auch bei sehr vielen nicht besonders beliebt ist...
Mir gehen da noch ein oder 2 Gedanken durch den Kopf, aber ich denke ich kenne Dich zuwenig um Dir gute Ratschläge zu erteilen. Darf ich fragen wie Du ihn kennengelernt hast? War er vielleicht ein Typ der bei allen beliebt war und in der Disco von vielen Leuten (auch Frauen) umgeben war? Ich hab auch schon die eine oder andere erfahrungen mit Leuten gemacht die in der Schule immer die beliebtesten waren, allerdings ist das auch wieder eine sehr subjective sache da ich niemals zu diesen Leuten gehören wollte und auch niemals dazu gehörte und eine weniger gute meinung über diese Typen in meiner Schulzeit habe (im späteren Leben erkennt man diese Typen auch wieder sehr leicht).
Naja und zu der Frage wie es mir mit meinen Ex erging kann ich nicht viel sagen. Ich hab früher mit meiner ersten Freundin (kann man eigentlich garnicht so nennen) ziemlichen Mist gebaut. Daraufhin hab ich lange Zeit keine Mädchen/Frau nah genug an mich herangelassen weil ich Angst hatte denselben Mist nochmal zu machen. Irgendwie ergab es sich dann auch nicht das ich in meiner näheren Umgebung eine Partnerin gefunden habe, sodaß mich entfernungen zwischen 150 und ca 8000km trennen, was einen weiteren Kontakt eher ausschliest. Ich denke ich hab da das eine oder andere draus gelernt aber leider bisher keine möglichkeit gehbt das in die Tat umzusetzen...

Warum willst Du den Glauben an die Wahre liebe aufgeben weil Du bisher kein Glück hattest? Das sagt nicht aus das es das nciht gibt, das sagt nur das Du bisher den richtigen noch nicht gefunden hast. Und sehe nicht die Scherben die über bleiben, sondern denke an die Zeit davor die doch bestimmt schön war, damit ist es dann leichter in eine neue Beziehung zu gehen. Wenn man mit der Angst vor den Scherben in eine neue Beziehung geht, dann kann das nix werden.

Ich würde den Satz mit der Hoffnung anders formulieren, ich würde sogar sagen: Die Hoffnung stirbt zuerst. Wenn man keine Hoffnugn mehr hat oder an nix mehr glaubt, dann wird man auch nicht mehr glücklich...
Antworten
#7
es kann leider nicht jeder so ein traummann sein wie ich *seufz*. Wink

spaß beiseite: ich kenne den ein oder anderen fall, der das glück von familien mit kindern zerstört hat. allerdings hält es sich die waage, ob der mann oder die frau fortwährend fremdgeangen ist. im meinem persönlichen bekanntenkreis ist (zumindest bis heute) noch kein solcher fall aufgetreten. soll heißen: da hast du bisher einfach pech gehabt. das heißt aber keinesfalls, dass damit dein schicksal besiegelt ist. versuch's einfach weiter, der richtige ist sicher dabei. allerdings würde ich dir eine beziehung über weite strecke wirklich nicht ans herz legen. es gibt sicher ausnahmen, aber so eine situation beschwört die trennung doch geradezu herauf. man lebt sich naturgemäß auseinander bzw. hat sich nie richtig kennenlernen können. wie kann man schon behaupten, man kenne einen menschen, wenn man sie/ihn nicht ständig um sich hat?
Antworten
#8
sassi182000 schrieb:[..]Warum kann man sich mit seinen Ex nicht freundschaftlich verstehen? Ich krieg immer Stress mit allen Ex- Freunden.
Gehts dir auch so mit deinen Ex- Freundinnen?
[...]

nein! <a href='http://www.hackingbord.de/forum/index.php?act=ST&f=29&t=5548' target='_blank'>http://www.hackingbord.de/forum/index.php?...=ST&f=29&t=5548</a> Big Grin

ich kann dir zwar nich wirklich sagen wiso aber ich denke das hängt halt damit :zusammen wie man auseinandergeht... ganz bestimmt sogar...
Ein Betriebssystem, sie zu knechten, sie alle zu finden,<br>Ins Dunkel zu treiben und ewig zu binden<br>Im Lande Redmond, wo die Schatten drohn.<br>(frei nach J. R. Tolkien)<br>
Antworten
#9
um das mal eben aufzugreifen: ebenfalls nein. ich habe mit keiner meiner ex-freundinnen stress. vielleicht läuft da schon während der beziehung etwas falsch. z.b. wenn man mit kritik immer solange wartet, bis die beziehung kaputt ist. dann endet das oft im streit und dann gibt's meist auch hinterher krach. vielleicht liegt's aber auch einfach daran, dass ich nicht streitsüchtig bin und meine freundinnen das ebenfalls nie waren. vermutlich wäre dann auch gar nicht erst eine feste beziehung zustande gekommen.
Antworten
#10
tjo aber so'n streit gehört einfach zu ner beziehung dazu - find ich jedenfalls ... aber was weiss ich schon *sigh*
~~~ tHe TrUtH iS oUt ThErE ~~~

guter Musikgeschmack ist durch nichts zu ersetzen:
[Bild: nomoresecrets.gif]
Antworten
#11
@Sassi:

Ich würde die Freundin, mit der ich fest zusammen bin niemals betrügen oder schlecht behandeln!

Man sollte vor allem auf die Intuition hören.. Ich kann mir nicht vorstellen, daß bei dir da die ganze Zeit über auch nicht der leiseste Hauch an Mistrauen ihm gegenüber war.
Antworten
#12
Zitat:Ich würde die Freundin, mit der ich fest zusammen bin niemals betrügen oder schlecht behandeln!

dem kann ich mir nur anschliessen ...
~~~ tHe TrUtH iS oUt ThErE ~~~

guter Musikgeschmack ist durch nichts zu ersetzen:
[Bild: nomoresecrets.gif]
Antworten
#13
@blackfly
Ja das ist auch meine Meinung, aber wohl nicht die seine. Ich würde den so liebend gerne anrufen und ihm mal meine Meinung sagen zu allem, aber ich wweiß nicht ob ich das tun soll, würde alles vllt. noch schlimmer machen oder er würde gar nicht mit mir reden wollen. Ich habe so ein Frust, wenn ich daran denke, ich bin mega sauer. :z
Wie ich ihn kennen gelernt habe? Irgendwann nachts war mir mal langweilig und da war ich chatten (wie immer, wenn mir langweilig ist--> früher) und dann kamen wir ins gespräch, irgendwann gab er mir mal seine nummer und ich habe dann mal anklingeln lassen, war aber keine absicht, weiß auch nicht mehr, was ich da gemacht habe. DAnn haben wir des öfteren tele (da hatte er noch den schönen dialekt drauf, den er leider jetzt nicht mehr hatte) ja das ging dann so über ein paar monate und jeh mehr und länger wir telefonierten, desto mehr wollten wir uns kennen lernen und und und ja dann haben wir uns eines Tages mal getroffen und schwups waren wir beim dritten Treffen oder beim zweiten zusammen.
Na er hat schon gute kontakte und da er in der disco arbeitet noch mehr, aber wo er die jetzige kennen gelernt hat oder die andere, keine ahnung. auf jeden fall kennt er die jetzige schon länger, weil deren name kenne ich. Die wollte wohl mal was von ihm, aber er ja nicht, weil er keine Beziehung wollte und was weiß ich noch für "gründe". Er ist aber nicht der schönste, also kann ich mir das gar nicht so vorstellen, dass er von so vielen frauen umschwärmt wird, das geht mir irgendwie GAR nicht in den kopf???!!!!!????

die mädels die du getroffen hast, haben dann so weit weg gewohnt oder wie?
draus lernen tut man ja schon, aber naja nichts, was man unbedingt zum leben braucht, aber vllt. sehe ich das ja irgendwann mal anders, wer weiß!!! :?

Ich will den glauben ja nicht wirklich aufgeben, aber im Moment denke ich eher das es sowas nicht gibt, aber das kann sich noch ändern. Glauben will ich ja eigentlich schon, aber ihc weiß nicht, ob das dann auch zutrifft.
Vielleicht wird das ja aus genau dem Grund nichts mit meinen Beziehungen, weil ich immer an dir früheren Beziehungen denken muss, aufgrund persönlichen schlimmen erfahrungen (hat nichts dann mit der trennung zu tun, sondern mit was anderem.). Und das kann man nicht so einfach weg denken, das bleibt, leider. :ks


@nobody

ich wurde auch mal beschuldigt, eine familie wo es ein kind gab zu zerstören, aber das war zum glück nicht meine Familie. Aber das kann man so und so sehen, wenn man den menschen nicht mehr liebt, mit dem man ein Kind hat, dann hilft es auch nichts dort zu bleiben. Oder meintest du das anders?

pech ist gur, ich hoffe das ist nur pech und nicht mein schicksal :ks
ne keine fern beziehung mehr, das hat zuviel kummer bereitet, obwohl eigentlich eine "liebe" oder beziehung nicht weh tun sollte.
na kennen tut man sich schon, aber nicht tiefgründig genug und man hat auch öfters mißverständnisse, als wenn man sich sehen würde oder in der nähe wohnt und auch einfach mal vorbei gehen kann, wenn einem danach ist.
vielleicht hast du recht, das man das in einer beziehung nicht so ganz aufgreift, aber ich weiß auch nicht, vielleicht ist das was andres, wenn man nicht persönlich schluss macht und sich danach auch nicht mehr sieht. keine ahnung.

@tfear
na wieso ist das bei euch passiert?

@mr_aa
Sag das mal meinen Ex- Freunden, die können sich eine Scheibe von dir abschneiden, aber sag niemals nie!
Nein da war kein Mißtrauen, ich war zwar manchmal eifersüchtig, wenn er mal mit weibern unterwegs war, abe mehr auch nicht. Wie soll ich denn ein Mißtrauen übers Telefon entwickeln. Wenn ich vllt vor Ort gewesen wäre, denke ich mal schon aber über so eine weite entfernung hinweg? DA müsste ich schon paranormale Fähigkeiten besitzen oder wie stellst du dir das vor? Wenn man sich nur alle paar Monate einmal sieht?????

so das wars von meiner seite aus Smile
Antworten
#14
Für mich hört sich das eher so an, als ob er dir die Schuld am Scheitern der Beziehung geben will damit er selbst keins schlechtes Gewissen haben braucht.

Indem du dir aber auch immer wieder selbst sagst dass du kein Glück mit einer Beziehung haben wirst, weil es bislang immer so war, wirst du auch in künftigen Beziehungen nicht glücklich werden. Ich weiß nicht was in Deiner Vergangenheit alles vorgefallen ist kann dir nur im allgemeinen raten das nicht in neue Beziehungen reinzuschleppen. Mit dem Partner drüber reden damit er weiß was los war ist in Ordnung, aber nicht die Dinge die geschehen sind auf ihn projezieren. Du möchtest ja auch nicht mit Ehemaligen verglichen werden.

Streitereien mit Ex-Partnern kenn ich auch nicht, da ich keine habe Wink. Ich denke auch du solltest die Hoffnung nicht aufgeben und wenn du einen neuen Partner kennenlernst die Zeit genießen und sie dir nicht mit der Vergangenheit verderben.
Wußten Sie schon, daß auch schlechte Reitpferde allerhand abwerfen?<br><i>Werner Mitsch<br>(*1936), deutscher Aphoristiker</i><br><!--aimg--><a href='http://people.freenet.de/inkognito007/reiter.gif' target='_blank'><img src='http://people.freenet.de/inkognito007/reiter.gif' alt='--Resize_Images_Alt_Text--' width='56' height='66' border='0'></a><!--Resize_Images_Hint_Text--><!--/aimg-->
Antworten
#15
sassi182000 schrieb:@nobody
ich wurde auch mal beschuldigt, eine familie wo es ein kind gab zu zerstören, aber das war zum glück nicht meine Familie. Aber das kann man so und so sehen, wenn man den menschen nicht mehr liebt, mit dem man ein Kind hat, dann hilft es auch nichts dort zu bleiben. Oder meintest du das anders?
eigentlich meinte ich das schon so, wenn auch bei den angesprochenen fällen reiner sexueller betrug dahinter steckte. ich denke, da liegt auch der hund begraben. wenn es zu wenig oder schlechten sex (oder beides) gibt, muss man darüber reden, aber niemanden verlassen. das ist, sofern man gefühlsmäßig noch von liebe sprechen kann, für mich das allerletzte. und wenn einem nach einer langen beziehung und ein oder mehreren kindern erst auffällt, dass man jemanden gar nicht liebt, dann ist demjenigen echt nicht mehr zu helfen. sowas sollte man sich schon etwas früher überlegen. bedenke bitte, dass man mit der zeugung eines kindes eine riesige verantwortung in die hände gelegt bekommt. für ein selber mag das vielleicht in dem moment ein unbedeutender schritt sein, aber die kinder leiden extrem unter solchen situationen, manchmal bis hin zum trauma. wenn du als aussenstehende in die familie "eindringst", ist ja zumindest deine motivation noch nachzuvollziehen. derjenige, der sich so einfach aus seiner familie herauslöst, ist für mich ein echtes schwein. und letztendlich ist er schwanzgesteuerterweise wohl auch nur einer laune aufgesessen, sonst wärt ihr jetzt wohl zusammen, oder (hab ich da was falsch verstanden)? heute hüh, morgen hott, meinetwegen, aber wie gesagt: vor benutzung der schwanzes bitte erst das hirn einschalten.
Antworten
#16
Zitat: Ich würde den so liebend gerne anrufen und ihm mal meine Meinung sagen zu allem, aber ich wweiß nicht ob ich das tun soll, würde alles vllt. noch schlimmer machen oder er würde gar nicht mit mir reden wollen.
Vielleicht noch schlimmer? Was könnte noch schlimmer sein? Gar ncith mehr mit Dir reden, macht Dir das was aus? Wenn Du meine meinung hören willst: Beides sollte Dich eigentlich nicht besonders interessieren. Was Dich allerdings interessieren sollte, das bist Du selber und aus diesem Grunde würde ich es nicht tun. Ich lese heraus das es Dich sehr belastet und Du immernoch Gefühle für Ihn hast. Wenn Du nun anrufen würdest, wird es vermutlich nur noch schlimmer. Wenn er einsehen sollte das er Mist gebaut hat und Ihr Euch versöhnt würde es beim nächsten Mal (wenns soweit kommen sollte) nur noch mehr weh tun aber auf jeden Fall würde es nie wieder so werden wie vorher. Die andere alternative ist das er noch mehr geschichten erzählt oder wirklich knallhart mit der Sprache rausrückt und beides tut richtig weh. Ich denke das beste ist dies zu versuchen zu verarbeiten und die Sache ruhen lassen.
Naja, er passt nicht ganz in mein Bild, aber gewisse parallelen sind schon da. Allerdings war das ein Gedankengang von mir der warscheinlich nicht unbedingt veröffentlicht werden sollte...

Ich und die angesprochenen "Beziehungen", das ist ein Thema für sich. Die 8000km entfernung kommt daher weil sie in Kanada wohnt, mitten in der Wildnis. Und die untere scala mit 150km war während meiner Bundeswehrzeit. Das hätte durchaus was werden können, das Problem dabei war allerdings weil ich nie von meiner Heimat weg wollte und ich vermute das deswegen (unerbewusst) das nix werden konnte. War eigentlich nur eine recht kurze Zeit in der wir nicht soviele gemeinsamkeiten finden konnten oder uns soweit binden konnten das es "sinn" gemacht hätte auch nach der Trennung weiter kontakt zu halten.

Zitat:Ich will den glauben ja nicht wirklich aufgeben, aber im Moment denke ich eher das es sowas nicht gibt, aber das kann sich noch ändern. Glauben will ich ja eigentlich schon, aber ihc weiß nicht, ob das dann auch zutrifft.
Schau Dich hier mal um was die Leute geschrieben haben. Das beweist doch das es durchaus anständige Männer gibt, und ich glaub nicht das sich ausgerechnet die einzigen 10 anständigen Männer in Deutschland zufällig hier auf dem Board treffen, da müssen noch viel mehr von der Sorte herumspringen. Man muss nur eben bei "seiner Auswahl" auf sojemanden Treffen. Und immer kann man doch nicht so nen "missgriff" landen, oder? Wink

Zitat:Vielleicht wird das ja aus genau dem Grund nichts mit meinen Beziehungen, weil ich immer an dir früheren Beziehungen denken muss, aufgrund persönlichen schlimmen erfahrungen (hat nichts dann mit der trennung zu tun, sondern mit was anderem.). Und das kann man nicht so einfach weg denken, das bleibt, leider.
Weg denken wäre auch der falsche Weg meiner meinung nach. Ich dneke das das daran denken weniger das Problem ist, das Problem ist eher wie man daran denkt und was man daraus macht. Wegdenken ist denk ich auch nicht der richtige weg. Daraus lernen das man nicht dieselben Fehler nochmal macht ist extrem schwer, aber dann waren die Schmerzen nicht ganz umsonst und man nimmt was fürs leben mit. Zugegeben, das ist leichter gesagt als getan, ich schaffe das auch nur recht selten und in meiner vergangenheit (vorallem Kindheit) waren einige Punkte...
Antworten
#17
BlackFly schrieb:...Man muss nur eben bei "seiner Auswahl" auf sojemanden Treffen. Und immer kann man doch nicht so nen "missgriff" landen, oder? Wink
dazu wollte ich eigentlich auch noch was schreiben, bin dann aber vom thema abgekommen. das mit der auswahl ist nämlich so eine sache und alleine in diesem punkt musst du dir an die eigene nase fassen. wenn man sich zufällig kennenlernt, heißt das natürlich nicht zwangsläufig, dass da auch eine tolle beziehung draus wird. kann es sein, dass du dir da mit einer rosaroten brille einen mann eingeredet hast, den es gar nicht gibt?

ich will ja keine klischees schüren, aber wenn ich mir mal deine schilderung auf der zunge zergehen lasse...

...Irgendwann nachts war mir mal langweilig...
...war ich chatten...
...kamen wir ins gespräch...
...mal anklingeln lassen...war aber keine absicht...
...da hatte er noch den schönen dialekt drauf, den er leider jetzt nicht mehr hatte...
...waren wir beim dritten Treffen oder beim zweiten zusammen...
...da er in der disco arbeitet...
naja und dann eben noch die große entfernung

das ist zumindest für mich als aussenstehender eine entwicklung, die mich etwas nachdenklich gemacht hätte.
Antworten
#18
Gönn dir ein bischen Ruhe und bevor du an eine neue Beziehung denkst schliesse die alte richtig ab! Ansonsten kann das nix werden. Meiner Meinung nach ist es wichtig alleine leben zu können um eine Beziehung führen zu können. Denn nur wer sich auch alleine wohlfühlen kann muss nicht ständig klammern oder sich verbiegen um den anderen nicht zu verlieren. Was aber durch genau solche Aktionen fast zwangsläufig passiert, weil das keiner aushalten kann.

Ich denke nicht jede® Mann/Frau ist ein Schwein, "nur" weil er/sie zur Seite gehüpft ist. Klar muss man nicht unbedingt der Versuchung nachgeben, aber ich denke es kann einfach passieren. Sag niemals nie...

Vielleicht hat er ja die Frau seines Lebens getroffen, wäre doch möglich, auch wenn dir die Vorstellung garantiert nicht gefällt. Es hätte ja auch sein können, daß du den Mann deines Lebens getroffen hättest, wärst du dann trotzdem bei ihm geblieben, weil abgemacht ist abgemacht? Wohl kaum, oder? Wink

Gruss Mikama
Antworten
#19
sassi182000 schrieb:@tfear
na wieso ist das bei euch passiert?
Confused ehm hilf mir mal...

was meinst du? wiso ist was passiert?
Ein Betriebssystem, sie zu knechten, sie alle zu finden,<br>Ins Dunkel zu treiben und ewig zu binden<br>Im Lande Redmond, wo die Schatten drohn.<br>(frei nach J. R. Tolkien)<br>
Antworten
#20
@nobody

Das sehe ich ja genauso wie du, am reden bzw. nicht reden ist schon viel gescheitert, weil man schleppt alles mit sich rum und dann wird das noch schlimmer. Ja gut, man kann ja vorher nicht wissen, was in zehn Jahren ist, denn viele Ehen sind gescheitert, auch wenn schon Kinder da waren. Obwohl ich wenn ich in diese Situation kommen sollte, auch 100 pro sicher sein, dass ich mit diesem Mann auch klar komme. Bei ihm war es wohl schon von vornerein etwas unklar und jetzt auch noch dieses nächste Kind (was ja nich so weit gekommen ist) aber da sieht man vllt. auch, dass er es nicht so ernst meint und vllt auch noch nicht geistig reif ist, keine Ahnung.
Zu leiden haben dann eindeutig immer die kinder, das habe ich auch mitbekommen, denn wie sollen die Kinder das auch verstehen?! Ok, wenn sie älter wären, können sie es zumindest vom gedanklichen her kapieren, aber so ein 4-/5- jähriges Kind kann das doch noch gar nicht verstehen.
Ja natürlich ist mir das mit der Verantwortung bewusst, deswegen hab ich ja noch keins gezeugt, denn das muss man sich reiflich überlegen, auch wenn man noch so gerne ein Kind hätte.

Ich weiß es nicht, ob der da schwanzgesteuert war, vielleicht schon, keine Ahnung, ich habe ihn ja nicht gefragt.

Ich habe mir eine rosa-rote Brille aufgesetzt, wieso meinst du das?
Also ich finde daran nichts verwerfliches (die Pkt, die du aufgeführt hast).
In welcher Hinsicht hat dich die Entwicklung nachdenklich gemacht?

@blackfly
Eigentlich will ich nie mehr mit dem reden, denn was er so insgesamt abgezogen hat, macht es nicht wert auch nur ein wort an ihn zu verlieren. Ich glaube selbst wenn er anrufen würde, würde ich doch nicht dran gehen. Ich hätte es ja auch schon früher so haben können, dass er mich 100 pro in Ruhe lässt, aber nein ich habe mich dann auch noch dafür entschuldigt, was ich gesagt habe obwohl ich das so meinte und auch immer noch das so denke. Hatte gesagt, dass ich froh bin nivht mehr mit ihm zusammen gekommen zu sein, aber das wurde mir sehr übel genommen.
Mich würde es schon freier machen, weil ich will, dass er weiß, dass ich NIE mehr wieder was von ihm wissen will und was er doch für ein Scheißkerl ist, aber wahrscheinlich würde das dann nach hinten los gehen. Nein, ich empfinde nichts mehr für ihn, ausser "Hass".
Er passt nicht in welches Bild?

Wie hast du jemanden in Kanada kennen gelernt? Warst du dort?
Du zeihst es vor eine Beziehung über längere Entfernung zu haben oder nicht? Habe das jetzt nicht so ganz feststellen können.

Gut leicht ist es nicht, das stimmt, man muss sich halt irgendwie damit abfinden, wie es war und aus seinen eigenen Fehlern und den des anderen lernen. Aber ob ich das auch hinbekomme, bin ich mal gespannt.


@Mikama

Wie gesagt, erstmal will ich überhaupt keine Beziehung, die letzte reicht mir fürs erste, ausserdem muss man das erst mal verdauen. Sonst geht da nix.
Ja damit hast du recht, wnn du sagst, dass man erst mal alleine leben muss. Ich glaube das war früher schon so ein Fehler im Denken bei mir. Da hatte ich immer das Gefühl, ich brauche immer jmd. Aber das ist ein großer Fehler und vielleicht hab ich mich dann auch immer zu sehr in die Beziehung reingehängt, auch aus Angst dann wieder alleine zu sein, den Typen auf die Pelle gerückt, wenn du verstehst, wie ich das meine.
Meinentwegen kann der fünf Frauen gleichzeitig fürs Leben finden. Das ist mir echt schnuppe, weil ich weiß, dass er es nicht für mich ist. Dazu mochte ich so viele Punkte nicht an ihm und einen Mann fürs Leben sollte man schon zu 100% mögen und akzeptieren.

@TFEAR
ich meine, ob du noch was für sie empfindest oder es andere Gründe waren?
Antworten


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste