Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Smart Home im "normalen" Heim
#1
Question 
Iwie würde ich gern, aber scheue mich bzw. habe ich kein Konzept für eine "normale Mietwohnung", was würdet Ihr machen bzw. bringt es überhaupt etwas?
[Bild: sysp-140053.jpg][Bild: signature.img?t=1&uid=11987&iehack=.jpg]
                                  ... don't eat yellow snow!
Antworten
#2
Servus,

Mietwohnung: DECT Heizungsthemostate und Lampen mit integrierter Steuerung, evtl. steuerbare Kaffeemaschine...
Mit den Heizungsthemostaten liebäugel ich auch, kritisch ist nur die "Fenster Offen" Erkennung es sei den da gibt es auch eine anklebbare Funklösung. Man muss nur ständig drauf achten das die Batterien gut sind
so long... The Bit

Balkonwetter Dachau
Antworten
#3
Ich hab die Max! eQ3 Heizkörpertermostate, über ein Wandthermostat kann man auch zwei Heizkörper in einem Raum besser dirigieren. Dazu hab ich noch den Cube gekauft, damit kann ich alles über den PC bzw. App einstellen. Es gibt auch für Android eine App, die nicht vom Hersteller ist, die eine noch bessere Bedienung ermöglicht: https://play.google.com/store/apps/detai...ndroid.max
Ich bin bisher sehr damit zufrieden. Batterien halten ca. 2 Jahre.
Fenster Offen wird vom Thermostat durch den Temperatursturz erkannt, ist aber demnach etwas träge. Fensterkontakte gibt es auch --> zum kleben!
Protoss

99% aller Fehler eines Computers sitzen vor dem PC!
Antworten
#4
Ich habe von AVM das DECT Heizungsthemostat. Steuerung läuft über die Fritzbox.
Antworten
#5
(16.11.2018, 19:58)Protoss schrieb: Fenster Offen wird vom Thermostat durch den Temperatursturz erkannt, ist aber demnach etwas träge. Fensterkontakte gibt es auch --> zum kleben!

Servus

Frage
benutzt du den Temparatursturz oder die Fensterkontakte? Bei mir wäre an 2 Fenstern die Sache mit dem Temperatursturz kritisch. Einmal das Bad, dort ist die Heizung an der Wand und wird bei offener Tür durch diese verdeckt, das Thermostat zeigt in dabei in die Ecke. Das Fenster ist gegenüber der Tür

Im Wohnzimmer hab ich eine 3 Meter Fensterfront die bis zum Boden geht. Die Heizung ist vor den 2 Metern rechts, das Thermostat zeigt zur Ecke. Links der Meter ist die Tür zum Balkon.

Meist du das dort die Temperatursturz Erkennung funktioniert oder sollte ich, falls ich das mir mal zulege, eher auf den Fensterkontakt gehen?
so long... The Bit

Balkonwetter Dachau
Antworten
#6
Ich habe keine Fensterkontakte, da wir sowieson nur Stoßlüften im Winter, dreh ich da nicht mal die Heizung manuell runter. Ich kann mir nicht vorstellen, dass über den kurzen Zeitraum von ca. 5 Minuten soviel zusätzliche Heizkosten auf einen zukommen, zumal auch wenn man runterdreht, die Heizung anfangs noch heiß ist und dadurch auch erstmal jede Menge Energie beim Abkühlen abgibt. Danach dreht man wieder auf und benötigt auch wieder Energie den Heizkörper selbst wieder zu erwärmen. Bei mir ist im Bad eine ähnliche Situation wie bei dir. Beim Fenster öffnen dauert es in etwa 2 - 3 Minuten, bis das Thermostat reagiert. Ich würde an deiner Stelle einfach ausprobieren, ob es mit Temperatursturz funktioniert, wenn nicht einfach dann die Fensterkontakte nachrüsten. Fensterkontakte funktionieren halt auf jedenfall.
Protoss

99% aller Fehler eines Computers sitzen vor dem PC!
Antworten
#7
(17.11.2018, 22:52)Protoss schrieb: Ich kann mir nicht vorstellen, dass über den kurzen Zeitraum von ca. 5 Minuten soviel zusätzliche Heizkosten auf einen zukommen, zumal auch wenn man runterdreht, die Heizung anfangs noch heiß ist und dadurch auch erstmal jede Menge Energie beim Abkühlen abgibt. Danach dreht man wieder auf und benötigt auch wieder Energie den Heizkörper selbst wieder zu erwärmen.

hmmm...

Eigentlich hab ich in Bad immer und Wohnzimmer tagsüber wenn ich zu Hause bin die Heizung auf "2" stehen. Heißt aber auch das die Heizung im Regelfall nur lauwarm wenn nicht gar kalt und nur oben etwas lauwarm ist. Lüfte ich jetzt wie üblich mit kurzen Durchzug zwischen Bad und Wohnzimmer gibt zumindest die Heizung im Wohnzimmer erstmal Vollgas, die Im Bad braucht etwas länger aber am Ende dreht auch die auf. Bei uns gibt es noch diese blöden Verdunstungszähler die auch im Sommer "zählen", allerdings auch den Vorteil haben das wenn die Heizung nur am oberen Rand lauwarm ist weniger verdunstet wird.
so long... The Bit

Balkonwetter Dachau
Antworten
#8
Ich hab alles auf Homematic. Lichtsteuerung (Unterputz und Steckdosenadapter), Rolladensteuerung (Unterputz-Schalter) mit Astrokalender, Heizungssteuerung sowie Bewegungsmelder. Läuft einwandfrei. Habe keine offizielle Homematic-CCU, sondern mir eine Raspberrymatic auf'm RaspPi installiert.
Gruß
GatesKiller
Antworten
#9
(18.11.2018, 13:02)GatesKiller schrieb: mit Astrokalender

Huh Was soll das denn sein?!

Gateskiller schrieb:Habe keine offizielle Homematic-CCU, sondern mir eine Raspberrymatic auf'm RaspPi installiert.
Aber ist das dann Opensource?
Also Ich hätte auch Bock auf so Lichtautomation und so... will mir aber nichts Proprietäres ins Haus tun, daher die Frage.
Kellnerin:
Well, there's egg and bacon; egg sausage and bacon; bacon sausage and
spam; spam egg spam spam bacon and spam; spam sausage spam spam bacon
spam tomato and spamspam spam spam egg and
spam.

Mann: I don't like spam!
Antworten
#10
Früher hatte ich Dämmerungssensoren im Einsatz. Morgens, ab einem bestimmten Lichtwert, lies ich die Rolladen hochfahren und abends, ab einem gewissen Dunkelheitswert, runterfahren.

Alternativ dazu habe ich es nun mit dem Astrokalender gemacht, dort sind die Sonnenauf- und -untergangszeiten hinterlegt, worüber dann die Rolladen gesteuert werden.

Ja, Homematic ist mittlerweile Opensource. Und mit nem Rasp bist du offen in alle Richtungen, kannst mehrere Systeme und Standards gleichzeitig verwenden.
Gruß
GatesKiller
Antworten
#11
(19.11.2018, 12:57)GatesKiller schrieb: Früher hatte ich Dämmerungssensoren im Einsatz. Morgens, ab einem bestimmten Lichtwert, lies ich die Rolladen hochfahren und abends, ab einem gewissen Dunkelheitswert, runterfahren.

Alternativ dazu habe ich es nun mit dem Astrokalender gemacht, dort sind die Sonnenauf- und -untergangszeiten hinterlegt, worüber dann die Rolladen gesteuert werden.
Astrokalender klingt irgendwie so - öhm ja halt so Horosokopmäßig... XD
... so nach dem Motto, wenn der Mond am Zenit steht, darf man das Rollo nur virtel schließen, sonst sind irgendwelche Schwingungen @Wohnstube kaputt

(19.11.2018, 12:57)GatesKiller schrieb: Ja, Homematic ist mittlerweile Opensource. Und mit nem Rasp bist du offen in alle Richtungen, kannst mehrere Systeme und Standards gleichzeitig verwenden.
Cool, danke, da muss ich mich mal einlesen.
Kellnerin:
Well, there's egg and bacon; egg sausage and bacon; bacon sausage and
spam; spam egg spam spam bacon and spam; spam sausage spam spam bacon
spam tomato and spamspam spam spam egg and
spam.

Mann: I don't like spam!
Antworten
#12
Thumbs Up 
Huiuiui ... ist ja schon mehr Info, als ich erhofft habe! ^^
Wie schon gesagt, Mietwohnung beschränkt das ganze etwas.
Fritz!Box ist auch vorhanden, allerdings f**** Provider und "neue" wollte ich auch nicht erst kaufen. Die Ersten Cable-Provider setzen nun ja endlich OS 7.xx um. Dann werde ich das wohl mal in die Richtung forcieren ... Rolleyes

Danke!
[Bild: sysp-140053.jpg][Bild: signature.img?t=1&uid=11987&iehack=.jpg]
                                  ... don't eat yellow snow!
Antworten
#13
Was für ein Zufall, am Tag, wo meine Thermostate kamen, hat mein Prov die Fritz!OS Version auf aktuelle V7.01 gebracht! Ich dachte schon es funktioniert was nicht, bis ich gemerkt habe, dass das FW-Update läuft ... Rolleyes
Was soll ich sagen - typische AVM-Quali, problemlose Installation, gutes Monitoring/Management, ... zufrieden.
Was noch kommen wird .... hhhmmm, ich brauch ja eigentl. nicht viel.
[Bild: sysp-140053.jpg][Bild: signature.img?t=1&uid=11987&iehack=.jpg]
                                  ... don't eat yellow snow!
Antworten


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste