Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
System umziehen lassen
#1
Hiho. Folgende Fachfrage:

Auf meiner jetzigen Festplatte ist mein System.
Auf eine demnächst noch zu erwerbende neue Platte soll das komplette System umziehen (ich möchte jetzt kein "mach doch alles platt und neu" hören!).
Nun sind die Preise gerade im Sinkflug, so dass man fast auf dem ketzerischen Gedanken kommen könnte, dass man sich gleich eine größere als die jetzige Platte holen könnte (also statt bisher 250GB evtl. ne 512GB SSD).

Kann man mit den Tools die es da so beigibt (zB Norton Ghost) ein Systemimage von einer kleineren auf ne größere Platte nutzen (wobei die größere Platte eine einzige Partition bleiben soll).

Oder ist so ein Aufspielen eines Images generell unabhängig von der Festplattengröße (sofern die neue mindestens so groß wie die alte ist) und ich mache mir einfach zuviel einen Kopf?

Sorry, hab sowas noch nie gemacht.
it´s ok if you disagree with me - i can´t force you to be right
Antworten
#2
clonezilla
Du Norton ghost du :ks

Also ich mach das ständig ich schreib vorher images, nehme die dann und verteil die.
Wir sollten eigentlich so ein sau teueres Softwareverteilungstool nehmen, was über netzwerk und so funktioniert, ich bin aber schneller mit meinem clonezilla stick und der usb platte, da ich nicht 20 Rechner mit einmal machen muss sondern höchstens mal 3.

Die größe der Platte spielt dabei keine Rolle, sie darf nur nicht kleiner als das image sein Wink
Kellnerin:
Well, there's egg and bacon; egg sausage and bacon; bacon sausage and
spam; spam egg spam spam bacon and spam; spam sausage spam spam bacon
spam tomato and spamspam spam spam egg and
spam.

Mann: I don't like spam!
Antworten
#3
Norton Ghost war jetzt nur mal als Beispiel, weil das bei den Samsung SSD´s zum Teil mit bei ist. Smile
it´s ok if you disagree with me - i can´t force you to be right
Antworten
#4
ja geht sicher genauso, ich kenn das ding nur nicht.
Früher so 1996 oder so hab ich das auch immer benutzt.
Wichtig ist eigentlich nur, dass das Programm die Möglichkeit hat, ein bootbares medium zu erstellen, von dem du booten und dann images erstellen und recovern kannst.
Kellnerin:
Well, there's egg and bacon; egg sausage and bacon; bacon sausage and
spam; spam egg spam spam bacon and spam; spam sausage spam spam bacon
spam tomato and spamspam spam spam egg and
spam.

Mann: I don't like spam!
Antworten
#5
also clonezilla ist da schon recht gut. ansonsten hab ich da ein acronis true image rumzuliegen Smile

mit dem umziehen auf eine ssd ist das so eine sache, ich hatte jetzt auf arbeit vor mein siemens pg mit einer ssd aufzuwerten und habe da in meinem jugendlichen leichtsinn gedacht, ich klone die hd auf die ssd und fertsch, pustekuchen, dass winxp ist dann immer mit bluescreen abgraucht und hat sich in einer endlosschleife neugestartet.
ich hab dann auf der ssd eine systempartition mit der gleichen größe wie auf der hd gemacht, dann von der hd partition ein backup gezogen, die ssd eingebaut und das backup zurückgespielt und siehe da es rennt.
glück im spiel, geld für die liebe
Antworten
#6
nachhak: kann clonezilla ne komplette hd inkl. mehrerer Partitionen klonen oder muss man Partition für Partition clonen? wobei ich die uralt-recovery-partitionen eigentlich auch weg lassen könnte...
it´s ok if you disagree with me - i can´t force you to be right
Antworten
#7
hmm egal... ich hab nun in diversen Foren gestöbert und folgendes festgestellt: ein Umzug von HDD auf SSD kann funktionieren (10%) - muss aber nicht (90%).

Zudem hat mir der Herr ein Zeichen gegeben. Ich habe sämtliche Adapterkabel irgendwo rumschwirren, aber das benötigte von USB auf SATAII/III ist am fehlen tun.
Ich werde nun alle persönlichen Daten auf ne externe HD sichern und mir ein schickes Win7 zusenden lassen und ein jungfräuliches System aufsetzen (Tschüss Vista!).

Nun werden sicher alle sagen: Das hätten wir dir eh am dringensten angeraten. Big Grin
it´s ok if you disagree with me - i can´t force you to be right
Antworten
#8
Richtig, das hätten wir.
Dann nimm doch direkt ein frisches Windows 8 Pro. NOCH gibt es das (bis Ende Januar) für 29,99 Euro: <!-- m --><a class="postlink" href="http://windows.microsoft.com/de-DE/windows/buy">http://windows.microsoft.com/de-DE/windows/buy</a><!-- m -->
Gruß
GatesKiller
Antworten
#9
ich bin noch nicht bereit für win8.
ich habe mir n win7 ultimate für knapp über 40 euro bei ebay gegönnt. das sollte es vorzüglichst tun.
it´s ok if you disagree with me - i can´t force you to be right
Antworten
#10
Ich hatte auch kurz win8 drauf.
Gab nur Probleme, die DRM scheiße, die das mitbringt ist auch zum kotzen.
Also wer bitte braucht win8?

... naja vielleicht wird es ja mit nem Servicepack oder so besser... gekauft ist es ja zumindest schon mal.
Kellnerin:
Well, there's egg and bacon; egg sausage and bacon; bacon sausage and
spam; spam egg spam spam bacon and spam; spam sausage spam spam bacon
spam tomato and spamspam spam spam egg and
spam.

Mann: I don't like spam!
Antworten
#11
Ich muss glaube gleich mal anfangen mit Weinen vor Freude.
Win7 in Verbindung mit einer SSD ist das schönste was ich in meinem bisherigen IT-Leben erleben durfte.
it´s ok if you disagree with me - i can´t force you to be right
Antworten
#12
schlaubi schrieb:Win7 in Verbindung mit einer SSD ist das schönste was ich in meinem bisherigen IT-Leben erleben durfte.

Yes, da stimme ich Dir zu. Wenn man sich die letzten (mindestens) zehn Jahre in der IT betrachtet, sind die SSDs ein wirklicher Meilenstein. Ich will auch nie wieder ohne.
Gruß
GatesKiller
Antworten
#13
Ack - habe auch nur noch welche überall ... Smile
[Bild: sysp-140053.jpg][Bild: signature.img?t=1&uid=11987&iehack=.jpg]
                                  ... don't eat yellow snow!
Antworten
#14
Ich hab heute mal Clonezilla ausprobiert. Hat auch ganz gut funktioniert.
Aber ich hätte da mal paar Fragen zum besseren Verständnis.
Ziel ist es, falls mal meine SSD abschmieren sollte, das System schnell
auf eine neue Ersatz-SSD aufzuspielen.
Ich hatte bei der Imageerstellung die gesamte Platte einbezogen,
eigenartigerweise waren da auch zwei unsichtbare Partitionen dabei.
Wäre es damit dann möglich, eine neue - völlig unformatierte - SSD mit
einem fertigen System zu versorgen? Oder muss die trotzdem vorher
formatiert werden? Und klappt das nur mit identischen Platten? Oder
wäre es besser, nur ein Image von der Systempartition zu machen?

Fragen über Fragen. Über etwas Aufklärung wäre ich dankbar. Big Grin
Antworten
#15
Tom schrieb:Wäre es damit dann möglich, eine neue - völlig unformatierte - SSD mit einem fertigen System zu versorgen?
jop

Tom schrieb:Oder muss die trotzdem vorher formatiert werden?
nein

Tom schrieb:Und klappt das nur mit identischen Platten?
nein, darf allerdings nicht kleiner, als das image sein

Tom schrieb:Oder wäre es besser, nur ein Image von der Systempartition zu machen?
nicht unbedingt, denn dann fehlt dir die boot partition...

ich kenn mich mit ssd aber nicht aus, daher zählen die antworten nur, wenn ssd genauso wie hdd funktioniert.
Kellnerin:
Well, there's egg and bacon; egg sausage and bacon; bacon sausage and
spam; spam egg spam spam bacon and spam; spam sausage spam spam bacon
spam tomato and spamspam spam spam egg and
spam.

Mann: I don't like spam!
Antworten


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste