Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Drucker druckt manchmal nicht alles
#1
Ich hab da ein Problemchen mit meinem Drucker...

Zuerstmal, es handelt sich um einen HP Officejet 6500 der per LAN an der Fritzbox hängt.

Das Problem ist das er bei manchen ausdrucken einfach einen Teil unten abschneidet. Aufgefallen ist mir das zuerst bei Office 2007. Aus dem Grund habe ich dann Open Office installiert, dort tritt dasselbe Problem auf. Mittlerweile habe ich auch noch etwas gespielt und getestet, ich hab sogar eine Windows Druckertestseite wo das auftritt.

Am besten ist es glaub mit einem Bild erklärt:
[Bild: scanpic0001r.jpg]

Dann bin ich hingegangen und habe mal die erste Spalte durchnummeriert und siehe da, dann sieht es so aus wie es aussehen sollte:
[Bild: scanpic0002.jpg]

Wenn ich die Nummerierung wieder rausnehme dann sieht es wieder genauso aus wie vorher. Das Problem ist also reproduzierbar, ich habe aber keine Ahnung was das nun genau auslöst...

Hat jemand eine Idee?
Antworten
#2
Ich weiß nicht, ob es damit zusammenhängt, aber Office hat so ab und zu mal Problemchen damit, wenn die Rahmen nicht in der Zeile, bzw. Spalte definiert wurde, die damit umgeben ist. Klingt jetzt etwas komisch, aber ich versuchs zu erklären:
Ich geh mal davon aus, daß du die Tabelle in Excel gemacht hast. Unterhalb der letzten Zeile hast du ja noch mal eine Zeile, die allerdings nicht mehr in den bedruckbaren Bereich der DINA4-Seite fällt. Wenn du jetzt mit der darunter liegenden Zeile den Rahmen definiert hast. Also die Zellen unterhalb markiert hast und dann den Rahmen so setzt, daß nur die oberer Linie in Fett gezeichnet wird, dann ist für die untere Zeile die Formatierung vorhanden. Wenn jetzt genau hier der Seitenwechsel von statten geht, dann wird beim Ausdruck davon ausgegangen, daß nicht die letzte Zeile auf der Seite einen Rand unten hat, sondern die erste Zeile auf der nächsten Seite den Rand oben haben soll. Somit wird dieser Rand einfach weggelassen. Normalerweise wird in so einem Fall eine zweite Seite ausgedruckt, auf der dann nur eine Linie zu sehen ist. Falls dies zutrifft, könntest du folgendes machen. Markiere die Linie unterhalb der Tabelle und entferne den Rahmen und geh eine Zeile höher und setze den Rahmen wieder. Der Seitenwechsel könnte hier natürlich auch noch eine Rolle spielen. Also geh noch auf den Registerreiter "Seitenlayout" und stelle unter "Seitenränder" auf "Benutzerdefinierte Seitenränder" den unteren Rand einfach kleiner. Damit auf der Seite ein klein wenig mehr Platz ist. 2-3mm müßten ausreichen.
Zum Thema, warum das nach dem Durchnummerieren funktioniert, kann ich nur sagen: "Die Wege des Office sind unergründlich". Ich tippe mal darauf, daß die Zeilenhöhe irgendwie mit von der Schrift beeinflußt wird und somit sich das ganze minimal verkleinert. Warum es in Openoffice nicht funktioniert könnte daran liegen, daß du die Tabelle ja mit Excel gemacht hast und in der gespeicherten Datei ja sämtliche Formatierungen enthalten sind.
Ich hoffe, daß dies der Fehler war, aber ich kanns nicht versprechen. Mir ist sowas zumindest auch schon mal passiert und damals hat es geholfen.
Ansonsten einfach die Ränder gesamt etwas verkleinern könnte auch helfen.
Des weiteren gibt es bei der Fritzbox noch eine andere Methode den Drucker ans Netz zu bringen. Wenn du ihn als "Netzwerk-Drucker" benutzt, managed die Fritzbox die ganze Treiber-Geschichte. Das ganze geht auch anders, zumindest mit der 7170, ob das andere Fritzboxen auch können weiß ich nicht. Und zwar über USB-Fernanschluß. Da wird dann quasi der USB-Anschluß nur über das Netzwerkkabel verlängert. Dazu muß du in der Fritzbox nur was umstellen und auf deinem Rechner ein kleines Progrämmchen (FRITZBOX-USB-FERNANSCHLUSS) installieren. Nachzulesen hier ---> klick mich!
Das ganze hat den Vorteil, daß dann der Original-Treiber deines Druckers verwendet wird und die Fritzbox nur die Daten übers Netzwerk weiter schickt und sie über den USB wieder ausgibt. Sozusagen funktioniert deine Netzwerkverbindung im Zusammenspiel mit der Fritzbox wie ein USB-Verlängerungskabel. Das Progrämmchen muß dann halt auf jedem Rechner, der im Netzwerk drucken will installiert sein.
Protoss

99% aller Fehler eines Computers sitzen vor dem PC!
Antworten
#3
Danke erstmal, aber ein paar dinge sind nicht ganz korrekt:
Dieses Problem tritt bei allem möglichen auf, zuerst ist mir das Problem bei Textdokumenten in Word 2007 aufgefallen. Das jetzt (also die Bilder) stammen von Open Office Calc (jeweils mit dem word bzw OOo erstellt und ausgedruckt, wenn ich das Word in OOo ausdrucke oder das OOo in Excel ausdrucke sieht es von der formatierung anders aus aber ist "komplett"). Außerdem fehlt ja auch noch in der OOo calc tabelle auf dem bild das "Seite1" unten.
Desweiteren habe ich das auch schon bei nem pdf (ausgedruckt mit Adope Acrobat Pro Ext) bei dem ca 3mm unten fehlen und dann noch eine Windows Druckertestseite auf der die letzte Sichtbare Zeile auch etwas abgeschnitten ist (das teil vom g das tiefer geht als die anderen Buchstaben fehlt, eventuel kommen danach noch weitere zeilen die ganz fehlen?).

Dann ist der Drucker auch nicht über die Fritzbox angeschlossen, die hängt nur dazwischen. Der Drucker hängt ganz normal im LAN und wird als Netzwerkdrucker direkt angesprochen.

HP, hat auch zuerst im emailsupport geschrieben ich solle die Zeilenhöhe verringern, aber das ist meiner meinung nach wenn dann nur ein "Umgehen" aber kein lösen des Problems, zumal es ja auch bei anderen Programmen passiert und ich bei einem pdf schlecht ne zeilenhöhe der tabelle verändern kann. Als zweite lösung haben die geschrieben ich solle einen "alternativen Treiber" benutzen, das werde ich dann später mal noch austesten, muss jetzt aber erstmal zum Kinderarzt weil meine Tochter krank ist...
Ich melde mich nochmal...
Antworten
#4
OK, also ich hatte den Drucker mit dem Druckertreiber Officejet 6500 über die HP Soft installiert...
Jetzt habe ich (so wie es in der Supportemail stand die übrigens verdammt schnell kam, guter Support bei HP!) einen Drucker am Standart TC/IP Anschluss mit dem Druckertreiber für die Deskjet 6500 serie installiert und die Windows Druckertestseite war komplett (auch da fehlte vorher ein ganz gutes Stück) und auch die Tabelle war komplett. Scheinbar war es ein Treiberproblem soweit ich das mit den 3 Testausdrucken sagen kann...
Antworten


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste